BLOG

Ihr Unternehmen auf Facebook – rentiert sich das für Sie?

Social Media 0

KMU auf Facebook

 

Der Eintrag auf Facebook ist schnell erfolgt, der aktive Pflegeaufwand dagegen ist nicht zu unterschätzen. Was bringt die Facebook-Präsenz dem Unternehmen tatsächlich?

Ein Facebook-Profil ist schnell angelegt – und schon zeigt man eine gut verschlagwortete Internetpräsenz und hat direkten Zugang zu 22 Millionen Menschen in Deutschland. Und damit auch zu potentiellen Kunden. Warum sollten Unternehmen diesen Pool also nicht für sich nutzen? Längst sind heute, nach anfänglichen Freelancern und Kleinunternehmern, auch anerkannte Organisationen, Konzerne und internationale Ketten auf Facebook präsent. Nur der Mittelstand zeigt sich in der Nutzung der Social Media noch zurückhaltend.

Rentiert sich ein Auftritt in den Social Media für den kommerziellen Nutzwert eines mittelständischen Unternehmens?

 

Das Plus: Kontakt zum potenziellen Kunden

Werbeanzeigen

Werbeanzeigen im Internet sind teuer. Rentiert sich die Investition? Anbieter von Internet-Suchmaschinen und Social Media leben von den Werbeeinnahmen, gezählt über die Klicks auf geschaltete Anzeigen ihres Internetauftritts. Die Einnahmen sind jedoch abhängig von der Größe der angeklickten Anzeige – und die fällt bei Endgeräten wie Smartphone oder Tablet deutlich kleiner aus als bei Großbildschirmen! Dafür können Google, Facebook oder Twitter bis zu 50 Prozent weniger veranschlagen als bei einer Anzeigen-Frequentierung auf dem PC.

 

Was heißt das für Sie?
Zahlt der Anzeigenkunde für die angeklickte Anzeige auf einem Großbildschirm einen stattlichen Preis, so reduziert sich dieser bei Klicks auf Kleinbildschirmen immens.
Ihr Vorteil: Millionen von smartphone-Nutzern machen hochpreisige Anzeigen wieder wett, die Masse macht`s also. Aktuellen Umfragen zufolge geben 75% der befragten Internetnutzer an, niemals oder nur äußerst selten auf Werbeanzeigen bei Facebook zu klicken. Die jüngsten Umsatzzahlen von Suchmaschinenanbietern wie Google oder Social Media belegen jedoch, dass die Zahl der Gesamtklicks durchaus zum Tragen kommt, denn allein mit diesen machen die Internet-Giganten ihre fallenden Werbeeinnahmen wieder wett. Und Sie als Anzeigenkunde erreichen für weniger Geld deutlich mehr potenzielle Kunden!

 

Relevante Zielgruppen – „gewinnbringende Masse“ – hohe Effektivität

  1. Es ist kein hoher Prozentsatz der Facebook-Nutzer, der Werbeanzeigen anklickt. Aber die Gesamtmenge aus Millionen Nutzern schlägt deutlich zu Buche!
  2. Eine Facebook-Studie belegt, dass sich aus den angeklickten Anzeigen eine sehr hohe Quote an tatsächlich weiterführenden Kundenkontakten rekrutiert!
  3. Heute nutzen alle Alters- und Gehaltsgruppen das Internet, so dass für beinahe jedes Unternehmen eine werberelevante Zielgruppe vertreten ist.

 

Darstellung Ihres Unternehmens

Ein gut gemachter Auftritt in den Social Media dient Ihrer positiven Imagepflege und Unternehmenspräsentation. Achten Sie in jedem Fall auf Wiedererkennung und Einhaltung Ihrer Corporate Identity.
Das A und O der Social Media sind jedoch die direkten Kontaktmöglichkeiten. Und diese wollen gut gepflegt sein.

 

Direkte Kontakte

Für einen effektiven und überzeugenden Facebook-Auftritt bedarf es nachhaltiger aktiver Arbeit und interessanter Inhalte. Nur wirklich inhaltsstarke Beiträge holen Besucher auf Ihre Seite, halten sie dort und entwickeln sie zu Ihren Stammbesuchern und Multiplikatoren. Suchen Sie nach Möglichkeiten der Interaktion mit Ihren Fans, treten Sie mit ihnen in unmittelbaren Kontakt. Das erhöht Ihre Präsenz und Sie gewinnen damit weitere Fans und mögliche Kunden. Und das ist ihr Ziel.

 

Wann ist Ihr Facebook-Auftritt erfolgreich?

Ein gut gemachter Facebook-Auftritt wird erfolgreich, wenn Sie

  • ihn mit interessanten Inhalten aktiv und aktuell pflegen
  • interaktive Möglichkeiten nutzen
  • Anzeigen kombinieren.

 

Erfolgskontrolle
Arbeiten Sie nicht wild ins Nichts, sondern schaffen Sie sich Mittel der Erfolgskontrolle. Bleibt ein nachvollziehbarer Nutzen für Ihr Unternehmen aus, so ziehen Sie die Konsequenz und sparen Sie sich Ihr wertvolles Potential für andere Kanäle und Möglichkeiten!

  • Setzen Sie sich ein überprüfbares Zeitfenster, wie eine Begrenzung Ihres Social Media-Auftrittes auf zunächst ein Jahr.
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten der Kontaktmessung. Verfolgen Sie weiter, welche Kundenkontakte tatsächlich aus Ihrem Auftritt zustande kommen. Führen Sie nachvollziehbare Produktkennungen ein wie Rabattaktionen, Sondermarken etc.

 

Unser Tipp

Stürzen Sie sich nicht Hals über Kopf auf Erstellung eines Social Media-Auftritts, nur weil die Türe hier einladend offen steht. Gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  1. Optimieren Sie zunächst Ihren bestehenden Internetauftritt, d.h. Ihre Website und deren Auffindbarkeit über die gängigen Suchmaschinen.
  2. Danach erfolgen Konzeption und Zielerfassung für Ihren Auftritt in den Social Media.

 

Ihr Browser ist stark veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können.
Eine Initiative von WordPress