BLOG

Occupy Flash

Soft-Solutions 0

Die Aktion Occupy Flash soll Internetnutzer rund um die Welt dazu bringen, den Flash Player aus ihren Desktopbrowsern zu entfernen. Das sei der einzige Weg, das Web dazu zu zwingen, moderne offene Standards wie HTML5 zu unterstützen, erklärten die Initiatoren, die selbst Webentwickler sein sollen.

Darüber hinaus würden auf Flash basierte Webseiten für eine zunehmende Zahl an Nutzern eine komplett inkonsistente Erfahrung bieten und Sicherheitsprobleme mit sich bringen. Flash mache das Web weniger zugänglich. Im Moment halte es die Entwicklung des Webs zurück, erklärte das Occupy-Flash-Team. Warum Adobe bei den Desktopbrowsern anders als bei den Mobilbrowsern noch auf Flash anstelle von HTML5 setzt, sei nicht nachvollziehbar.

Adobe selbst kündigte im November 2011 an, Flash für mobile Geräte nicht mehr weiterzuentwickeln. Der Grund: „HTML5 wird heute von allen nennenswerten mobilen Endgeräten unterstützt, in einigen Fällen exklusiv. Das macht HTML5 zur besten Lösung, um Inhalte für unterschiedliche mobile Plattformen zu entwickeln und auszuliefern“ Das lässt vermuten, dass Flash auf dem Desktop über kurz oder lang ein ähnliches Schicksal erleiden wird.

Ihr Browser ist stark veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können.
Eine Initiative von WordPress