BLOG

So führen Sie erfolgreich Mitarbeitergespräche – Teil 1

Mitarbeiterbeurteilung (FTB) 0

Mitarbeitergespräche haben mittlerweile in vielen Unternehmen einen festen Platz. Professionell geführt, können solche Gespräche viele positive Effekte in Unternehmen bewirken. In unserer Serie zu diesem Thema möchten wir zuerst einige Tipps zum erfolgreichen Führen von Mitarbeitergesprächen geben.

Tipp 1: Seien Sie gut vorbereitet!

Organisatorisch:

Mitarbeitergespräche sind regelmäßig wiederkehrende Pflichttermine. Planen Sie diese rechtzeitig und laden Sie ihre Mitarbeiter jeweils frühzeitig ein, damit dieser sich ebenfalls auf das Gespräch vorbereiten kann und seine Arbeitsabläufe im Hinblick auf den gemeinsamen Termin auch entsprechend organisieren kann. Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie möchten einen Vertriebsmitarbeiter zum Gespräche bitten, dieser hat jedoch einen Kundentermin, der bereits seit über vier Wochen terminiert wurde.

Stellen Sie auch sicher, dass das Gespräch so ungestört wie möglich stattfinden kann. Es ist für beide Beteiligten ein wichtiger Termin.

Inhaltlich:

Welche Erwartungen wurden mit dem Mitarbeiter festgelegt? Welcher Zielerreichungsgrad liegt vor? Was ist lobenswert, was verbesserungswürdig? Sie sollten sich darüber im Klaren sein, wo Sie ihren Mitarbeiter sehen und aus welchen Gründen. Am besten fahren Sie, wenn Sie sich Ihre Vorbereitung nicht auf die 14 Tage seit der Einladung zum Gespräche beschränkt, sondern Ihre Beobachtungen den ganzen Beurteilungszeitraum abdecken. Hierzu sollten regelmäßige Notizen angefertigt werden, um Ihrem Gedächtnis auch nach längerer Zeit auf die Sprünge zu helfen. Achten Sie auch darauf, dass es sich bei solchen Erhebungen um besonders schützenswerte personenbezogene Daten handelt, da sie zur Leistungsanalyse dienen.

Tipp 2: Sachliche Kommunikation

Das Mitarbeitergespräch dient der Kommunikation zwischen den Beteiligten, insbesondere dem Abgleich zwischen Fremd- und Eigenwahrnehmung. Nach einer Aufwärmphase sollten Sie Ihre Beobachtungen und Einschätzungen sachlich vortragen. Dies kann in kritischen Fällen schwer fallen, dennoch, versachlichen Sie Ihren Standpunkt mithilfe Ihrer Beobachtungen.

Kritik kann, sachlich vorgetragen, leichter angenommen werden. Kommunikation verläuft auch immer in zwei Richtungen. Geben Sie Ihrem Mitarbeiter Gelegenheit, auf Ihre Ausführungen einzugehen. Versuchen Sie, sich in die Lage Ihres Mitarbeiters zu versetzen. Wenn Ihr Mitarbeiter das Gefühl hat, über Ihn werde zu Gericht gesessen, ist das Mitarbeitergespräch definitiv schief gelaufen.

 

Weiter geht es im nächsten Teil unserer Serie: „So führen Sie erfolgreich Mitarbeitergespräche“

Ihr Browser ist stark veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können.
Eine Initiative von WordPress